NatureLAB St. Wendel e.V.

  • NatureLAB St. Wendel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet im März 2021
  • Er ist hervorgegangen aus einer privaten Initiative St. Wendeler Bürger*innen
  • Zum Schutz der Natur- und Artenvielfalt in der Region Panoramaweg/Ostertal
  • NatureLAB steht dabei für „Freilandlabor artenreiche Kulturlandschaft“
  • NatureLAB St. Wendel e.V. will Bürger in den Natur- und Artenschutz einbeziehen
  • sowie insbesondere Schüler und Jugendliche für den Naturschutz interessieren
Weitere Details

 

Unsere Motivation

  • ist das dramatische Artensterben im ländlichen Raum, insbesondere in den vergangen 40 Jahren
  • so hat das massive Insektensterben zu einer Abnahme der Biomasse um 75 % seit 1989 geführt
  • viele Insekten sowie am Boden und im Wasser lebende Kleinlebewesen stehen vor dem Aussterben
  • seit den 80er Jahren sind 40 % der Feld- und Wiesenvögel verschwunden
  • den Insekten, Vögeln und Offenlandbewohner bleibt zu wenig Nahrung und Lebensraum
  • Monokulturen und intensive Landwirtschaft sind eine der Hauptursachen für dieses Artensterben
  • das Gebiet um den Panoramaweg St. Wendel, mit 93 Hektar Gesamtfläche, ist besonders betroffen
  • laut Umweltministerium, eine der größten Flächen des Nordsaarlandes mit deutlich verarmter Artenvielfalt
Weitere Details

Unsere Ziele

  • im Gebiet des Panoramaweges St. Wendel und darüber hinaus soll dieser Entwicklung lokal entgegengewirkt werden
  • dies geschieht in guter Kooperation mit Landbesitzern, Pächtern, Landwirten, Forst, Stadt, Landkreis
  • Ziel ist die Schaffung von neuen artenreichen Lebensräumen für Insekten, Kleinstlebewesen und Offenlandbewohner
  • großflächige Anlage von Blühwiesen und –streifen sowie Pflanzungen von Bäumen
  • Schutz und Förderung der Population von Weißstörchen, Schwarzstörchen, Amphibien, Reptilien, Bieber, Wildkatzen, …
    • in den Flächen der Osteraue zwischen Niederkirchen und Dörrenbach inklusive der Seitentäler
    • sowie in den die Forstflächen Richtung Werschweiler und Leitersweiler Buchen
  • neben dem Naturschutz sollen Bürger für den Erhalt der Artenvielfalt sensibilisiert und aktiv einbezogen werden
Weitere Details

 

Unsere bisherige Aktivitäten für mehr Artenvielfalt

  • erste Aktivitäten und Planungen im Januar 2020 unter beratender Mitwirkung des Naturschutzbeauftragten Peter Volz
  • in der Folge Absprachen und Verhandlungen mit Eigentümern, Pächtern, Landwirten, Forst sowie
    • Beratungen mit Umweltministerium, Umweltamt St. Wendel, Landkreis St. Wendel und Forstbehörde
  • Pflanzung von 50 Obstbäumen entlang Kniebrecher/Panoramaweg, finanziert aus privaten Spenden für Baumpatenschaften
  • In 2020 – Anlage von 3 Hektar Blühstreifen entlang des Panoramaweges
  • In 2021 – Anlage von 10 Hektar (100.000 Quadratmeter = 20 Fußballplätze) Blühflächen gegen Nutzungsentschädigung
  • Verwendung von mehrjährigem, hochwertigen Regio-Saatgut von Wildblumen und Wildgräsern
    • unter völligem Verzicht von Düngung, Herbiziden, Insektiziden und Fungiziden
  • Finanzierung der Nutzungsentschädigung der Landwirte, Pächter aus Spendengeldern
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten sowie Initiativen zur saarländischen Nachhaltigkeitsstrategie
Weitere Details

Unsere Aktivitäten für den Tierschutz

  • Schaffung von geeignetem Lebensraum für Insekten, Vögel, Kleinlebewesen und Offenlandbewohner
  • Gezielter Schutz und Förderung der Population von Weißstörchen (seit 2015 in Werschweiler), seltenen Schwarzstörchen,
    • der Kolkraben, Eisvögel, Silberreiher, der Bieber, der Wildkatzen, der Amphibien und der Reptilien
    • im Gebiet der Forstflächen Richtung Werschweiler, der Osteraue und der Seitentäler von Tiefenbach und Lautenbach
  • Langfristig soll der Fischotter, bis in die fünfziger Jahre heimisch im Ostertal, wieder angesiedelt werden
Weitere Details

Informationen und aktive Bürgerbeteiligung

  • Als „Freilandlabor artenreiche Kulturlandschaft“ sollen Bürger für den Naturschutz interessiert und einbezogen werden.
  • In Zusammenarbeit mit Schulen und dem Landkreis St. Wendel sollen vor allem Schüler für den Naturschutz interessiert werden.
  • Die aktive Einbeziehung in Projekte und der offene Austausch mit Landwirten, Forst, Behörden … und Spezialisten ist geplant.
  • Die Nutzung digitaler Technik (Sensorik, Wärmebild- und Wildkameras, Apps…) soll die Natur zusätzlich erlebbar machen.
  • Neben der aktiven Mitwirkung und dem Informationsaustausch ist die finanzielle Unterstützung durch Spenden essentiell
    • zur langfristigen Finanzierung von Nutzungsentschädigungen gegenüber Pächtern und Landwirten
    • zur Pflege der > 10 Hektar Flächen, Bäumen, Hecken
    • zur Realisierung der Einzelprojekte im Natur- und Artenschutz
Weitere Details

Mitgliedschaft und Spende

  • NatureLAB St. Wendel e.V. finanziert die umfangreichen Projekte, Aktivitäten, Flächennutzungsentschädigungen an die Landwirte/Pächter und Pflege der Flächen (> 10 Hektar / 100.000 Quadratmeter = 20 Fußballplätzen) im Wesentlichen aus Spendengeldern und Mitgliedschaften. Sofern möglich, werden auch Zuschüsse der öffentlichen Hand beantragt.
  • Neben der direkten Mitgliedschaft, den dringend benötigten Spenden, sollen zukünftig auch Blühpatenschaften und Blüh-/Tierpatenschaften als nachhaltiges Geschenk möglich sein.
  • NatureLAB St. Wendel e.V. ist ein eingetragener und gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
  • Helfen Sie uns, den Naturschutz im Raum St. Wendel zu unterstützen, das voranschreitende Insektensterben in der Region umzukehren sowie eine artenreiche Kulturlandschaft zu ermöglichen.
Weitere Details

Projektgebiete

  NaureLAB konzentriert sich auf folgende Gebiete

  • 93 Hektar Gebiet entlang des Panoramaweges
  • Osteraue zwischen Niederkirchen und Dörrenbach
  • Forstflächen Richtung Werschweiler und Leitersweiler Buchen
  • Seitentäler des Tiefenbach- und Lautenbachtals
Weitere Details

Kontakte NatureLAB St. Wendel e.V. und weitere Informationen

michael

Michael Finkler
Initiator und Vorsitzender

susanne

Prof. Dr. Susanne Hartard
Stellv. Vorsitzende

peter

Peter Volz
​Vorstand
Naturschutzbeauftragter
Stadt St. Wendel

Anfragen/Mitgliedschaft/Spenden an:
NatureLAB St. Wendel e.V.
Michael Finkler
michael.finkler@mfinkler.de
Tel. +49 172 6134 080

Unsere Partner und Unterstüzer